Der Zirbe werden eine ganze Reihe von Wirkungen nachgesagt, die sich positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken sollen. Zur Wirkung von Zirbenholz gibt es zwar kaum wissenschaftliche Studien, jedoch kannst Du ja ganz einfach selbst ausprobieren, ob Zirbenholz auf Dich positiv wirkt.

Lassen wir doch zunächst einmal die gesundheitlichen Wirkungen beiseite und fokussieren uns auf das Offensichtliche: Befindet sich ein Gegenstand aus Zirbenholz im Raum, wird dieser mit einem ganz besonderen, unvergleichlichen und angenehmen Duft erfüllt. Er riecht nach Wald und Frische, nach Natur, Würze und Gemütlichkeit. Ich persönlich kann mich an diesem Geruch gar nicht „sattriechen“.

Zirbenholzduft macht Räume angenehmer, und das ganz ohne Chemie.

Was ebenfalls sofort auffällt ist, dass sich Zirbenholz gut anfasst. Wer mit den Fingern am Holz entlangstreicht, hat das Gefühlt, etwas Lebendes, Warmes, Weiches anzufassen. Darüber hinaus sehen Gegenstände aus dem Holz der Arve – so wird die Zirbe nämlich auch genannt – wirklich gut aus. Egal ob Duftdose oder Möbelstück, diese Gegenstände machen einfach etwas her. Zusammengefasst könnte man also sagen, dass die bloße Anwesenheit von Gegenständen aus dem Holz der Arve zum Wohlbefinden beitragen, sei es durch Geruch, Optik, oder Haptik. Von dieser „Ausstrahlung“ wissen die Menschen in den Gegenden, in denen der Baum wächst, übrigens schon seit Jahrhunderten. Viele Stuben (Wohnzimmer) und Wirtschaften wurden und werden dort mit Zirbenholz möbliert und vertäfelt. Nicht umsonst heißt also die ein oder andere Wirtschaft „Zirbelstube“.

Antibakterielle, entspannende Wirkung von Zirbenholz

Das Holz der Zirbelkiefer verfügt über ätherische Öle, denen nachgesagt wird, dass sie gut für unsere Gesundheit sind. Sie sollen sich entspannend auf unseren Organismus auswirken, so dass wir weniger gestresst sind, sich der Herzschlag verlangsamt und wir besser und tiefer schlafen. Der Organismus wird gestärkt, wir gewinnen an Kraft und lassen uns nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen. Auch die Anfälligkeit für Migräne und Wetterfühligkeit sollen diese ätherischen Öle, die übrigens Pinosylvin genannt werden, reduzieren. Pinosylvin wirkt außerdem antibakteriell, weshalb Küchengeräte wie Brotdosen oder Schneidbretter aus dem Holz der Arve sehr beliebt sind.

Wir haben die Wirkungen von Zirbenholz für Dich auf einer separaten Seite übersichtlich zusammengefasst. Klicke hier und erfahre mehr!

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!